Juice plus

Wie Juice Plus das Leben von Mitra Ray beeinflusst hat

Dezember 17, 2018

Wie Juice Plus das Leben von Mitra Ray beeinflusst hat

Bengalis sind für ihre gemüse haltigen Gerichte bekannt. Wir sind sehr stolz auf unsere Rezepte. Meine Mutter war eine wunderbare Köchin und eine typische Mahlzeit bestand aus Reis und fünf bis sechs verschiedenen Gemüsesorten. Sie hat mir nicht nur das Kochen beigebracht, es war natürlich auch, als Bengalisches Mädchen, meine Pflicht zu lernen wie ich Chai für meinen Vater zubereitete, denn es war meine Aufgabe, ihm jeden Sonntagmorgen seine Tasse Tee zu bringen. Eines Morgens hat er sehr schlecht ausgesehen. Meine Mutter kam in und wir wussten genau, dass etwas gar nicht stimmte. Es stellte sich heraus, dass er einen Herzinfarkt gehabt hatte.

Wie-Juice-Plus-das-Leben-beeinflusste

Wie Juice Plus das Leben beeinflusste

Eine echte Geschichte von Juice Plus

Als Zwölfjährige war ich natürlich sehr verwirrt aber auch neugierig nach diesem Vorfall, dass mein Vater von kerngesund in den Notfall musste innerhalb eines Tages. Ich entschied mich, mich über den Körper weiterzubilden und ich ging auf die Stanford Medical School, wo ich den Doktor in Biochemie machte. Jedoch hatte ich meine eigenen Gesundheitsprobleme, aber was ich interessant fand ist, dass, obwohl ich mit Nobelpreisträgern durch die Hallen ging, meine eigenen gesundheitlichen Herausforderungen nicht durch die derzeitigen Anstrengungen des medizinischen Systems bewältigt wurden. Ich bin damals viel gelaufen und ich wohnte um die fünf Meilen weg vom Campus. Eines Tages hatte ich einen Krampf im Nacken und dies war der Beginn einer ganzen Reihe von Krämpfen. Die Ärzte sagten mir, dass ich einfach viel Ibuprofen nehmen sollte, welches mir jedoch ein Magengeschwür gab, ich wusste, dass wenn diese Nackenschmerzen nicht behandelt würden, musste ich im Bett liegen, vielleicht tagelang. Während dieser Zeit habe ich Untersuchungen durchgeführt in der Universität in Washington. Ich ging zu einem Physiotherapeuten zwei bis dreimal pro Woche und ich habe hunderte von Dollar dafür ausgegeben, welche ich als Studentin nicht wirklich hatte. Ich versuchte, meinen Rücken zu stärken, nur damit ich nachher wieder über ein Mikroskop gebeugt sein konnte, welches es wieder verschlimmerte, und ich somit wieder zum Physiotherapeut musste. Und dann hat mir jemand ein Produkt namens Juice Plus vorgestellt, ich wusste gleich von Anfang an von den Möglichkeiten, die dieses Produkt mit sich trug.

Weil ich nicht in der Lage war, isolierte Vitamine zu mir zu nehmen, und dies auch nicht wollte, machte Juice Plus Sinn für mich. Jedoch hat dieses Produkt meine Aufmerksamkeit erlangt, weil es Vollwertkost ist in Form von Kapseln. Als ich es angefangen habe einzunehmen, fragte mich mein Physiotherapeut nach sechs Wochen, was ich anders machte, weil sich mein Rücken langsam heilte. 

Juice Plus nehmen

Mir kam nichts in den Sinn, bis ich mich an Juice Plus zurückerinnerte. Ich habe meinen Techniker noch am selben Tag in die Bibliothek geschickt mit einer Liste von 200 Forschungsarbeiten über Früchte und Gemüse. Sie fragte mich: Warum müssen wir uns diese Berichte anschauen? Ich antwortete: Weil ich mehr über Frucht und Gemüse Ernährung lernen will. Ich war fasziniert. I was amazed here. Ich schrieb Stipendien für die Forschung, um das zu studieren, was ich jetzt das Chaos der Krankheit nenne. Dann habe ich es schlagartig begriffen: Moment mal, man kann diesen Krankheiten im Vornherein vorbeugen wenn man einfach genügend Früchte und Gemüse isst? Dass der Körper perfekt dafür gemacht ist, sich selber zu heilen. Wir haben die richtigen Nährstoffe. In meiner Kindheit bin ich vor allem vegetarisch aufgewachsen. Diese simple Lebensart ist genau das , wohin wir wieder zurückkehren müssen.

 

 

Juice-Plus-nehmen

Juice Plus nehmen

 

Ich fühlte mich, als hätte ich mit Juice Plus den Kreis geschlossen und ich begriff, dass die einfachen Faktoren wie Hydration, Training und genügend Früchte und Gemüse zu essen uns alle gesund halten kann. Dies hätte auch mein Vater vor dem Herzinfarkt schützen können. Mit dem Wissen, das ich heute habe, fühle ich mich verpflichtet, diese neue Erkenntnis mit der Welt zu teilen. Ich habe meinen Vater nämlich durch einen zweiten Herzinfarkt verloren, einige Monate bevor ich mein erstes Baby bekam. Er hätte seine erste Enkelin sehen können, denn er liebte Kinder. Er hat Kinder so gern gehabt, er wäre gerne bei der Geburt seines ersten Grosskindes dabei gewesen. Nun, das Leben im Plus zu leben heisst nicht nur zu existieren, sondern Verantwortung für unsere Zeit zu übernehmen und diesen Planeten zu erforschen und sich weiterzuentwickeln. Jeder, der also sein Leben liebt, ist jemand, der es im Plus lebt.

Eine-einfache-Art-zu-leben

Eine einfache Art zu leben

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply